NFP 58 bildband_def_light
D | F | E
Suche:
suchen
link zur snf

Modul 5:
Formen religiösen Lebens
 

Lokale religiöse Gruppierungen: Vergleich Schweiz – USA

In der Schweiz finden sich gegenwärtig etwa 4500–5000 lokale religiöse Gruppierungen, so genannte Kongregationen. Die bisherige quantitative Forschung zu Religion und Religiosität in der Schweiz hat sich vor allem auf die Analyse individueller christlicher Religiosität beschränkt. Noch nie wurden jedoch die Kongregationen oder lokalen religiösen Gruppierungen in der Schweiz selbst religionsübergreifend und repräsentativ untersucht. Eine solche Studie, welche nicht nur christliche, sondern auch jüdische, islamische, buddhistische und viele weitere Gruppierungen einbezieht, vermag zum einen, neue Informationen zu liefern, zum anderen wird ein Vergleich der Schweizer Kongregationslandschaft mit derjenigen der USA möglich, wo gegenwärtig eine analoge Studie durchgeführt wird. Auf diese Weise kann das Rätsel, warum die USA so viel «religiöser» als europäische Länder sind, mit völlig neuartigen Daten behandelt werden.

Ziel
Die Studie liefert einen Beitrag zu den folgenden Fragen: Welche religiösen, sozialen, politischen und kulturellen Aktivitäten bieten die Kongregationen verschiedener Religionen in der Schweiz an? Welche Strukturen weisen die verschiedenen lokalen Gemeinschaften auf? Wie viel Erfolg, beispielsweise im Sinne von Mitgliederzuwachs, haben sie? Schliesslich stellt sich die Frage, wie all diese Phänomene sich zwischen den USA und der Schweiz unterscheiden.

Bedeutung
Einerseits ist die Studie wissenschaftlich von Bedeutung, weil eine grosse Anzahl von völlig neuartigen Informationen produziert werden. Die Frage des Religiositätsunterschieds zwischen den USA und den europäischen Ländern ist in der Fachdiskussion bisher zwar ausgiebig diskutiert, aber noch nicht mit angemessenen Daten angegangen worden. Andererseits hat sie einen gesellschaftlichen Wert, da politische Entscheidungsträger, nichtstaatliche Organisationen, Informationsstellen zu Religion und nicht zuletzt die religiösen Gemeinschaften selbst von den Ergebnissen profitieren können.

Originaltitel: Lokale religiöse Gruppierungen in der Schweiz und in den USA. Eine quantitative und vergleichende Studie

Projektbeginn: 1. September 2007
Projektdauer: 36 Monate
Budget: 400'000 Franken

Schlussbericht

Summary Sheet



Prof. Jörg Stolz
Observatoire des Religions en Suisse, Université de Lausanne
Bâtiment Provence
1015 Lausanne

Weitere Gesuchsteller
Professor Mark Alan Chaves
Department of Sociology
Duke University
Box 90088
Durham, NC 27708-0088


Zurück

sideboxpic
Zürich, Juli 2005:
Eine Besucherin der Unterweisung des Dalai Lama wartet im Hallenstadion. (Photo: Keystone/Steffen Schmidt)